Angebote zu "Sünde" (5 Treffer)

Kategorien

Shops

Heiligung in biblischen Symbolen
12,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Typen und Symbole im Alten Testament enthalten offenbar eine tiefe geistliche Bedeutung, genauso wie die Gleichnisse im Neuen Testament. Beide offenbaren die großen Lehren des christlichen Glaubens. Und die große Lehre der Heiligen Schrift, auf die alle ihre Lehren hinzielen, ist die Lehre der Heiligkeit. Dass Gott vollständige Heiligung von aller Sünde will, dafür vorsorgt und sie von uns fordert, wird kein aufrichtiger Bibelleser leugnen. Unser Autor hat es sich zum Ziel gesetzt in diesem Buch zu zeigen, dass diese Lehre, das zweite Werk der Gnade, auch in den Typen und Symbolen der Bibel gelehrt wird. "Christus hat den Vorhang des Tempels zerrissen. Wie ein Mensch sich damit begnügen kann, auf dieser Seite des Vorhangs zu leben, ohne das Leben auf der anderen Seite zu kennen, ist für Menschen und Engel ein Wunder" "Um gerechtfertigt zu werden, muss ein Mensch seine Sünden aufgeben. Um geheiligt zu werden muss er sich selbst aufgeben. Rechtfertigung ist eine Geburt, Heiligung ist eine Kreuzigung" "Die Heiligung ist der zweite Einzug Christi in die Seele. Beim ersten Mal war er kaum bekannt, aber beim zweiten Mal kommt er als gekrönter und willkommener König und Herrscher" das Manna - die zwei Opfertiere - die zwei Vögel - die Leviten - und die Priester die zwei Waschungen und Salbungen des Leprakranken - die zwei Waschungen des Aussätzigen - die zwei Heiligtümer - zwei Zugänge zu Gott durch den Hohepriester - die zwei Durchzüge - der Sklave aus Liebe oder die zwei Arten des Dienstes - das heilige Öl - die zwei Wege - die zwei Bündnisse - Abrahams Altar - die acht Opfer - David und die Bundeslade - die zwei Reinigungen des Tempels - der Schatz im Acker und die Perle von unschätzbarem Wert - Lazarus tot-lebendig-frei - die zwei Ruhen - die zwei Getränke - über das Wasser gehen - Marta und Maria - die zwei Taufen - der Brustpanzer und der Helm - die zwei Tische - die zwei Berührungen - Zisternen und Quellen - Knechte und Freunde- die zwei Scharen im Himmel

Anbieter: Dodax
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Gott und die Welt. Religiöse Vorstellungen des ...
119,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Vorstellungswelten bilden einen eminent wichtigen Bestandteil historischer Forschung, weil bei kaum einem anderen Gegenstand die Menschen selbst so deutlich in den Mittelpunkt des Interesses treten wie bei menschlichen Vorstellungen, mit denen die Menschen sich selbst und ihre Umwelt wahrnehmen und sie zu erklären und zu begreifen suchen. Das Denken der Menschen ist Grundlage ihres Handelns und bildet daher einen entscheidenden Faktor aller historischen Vorgänge. Mit den religiösen Vorstellungswelten des Mittelalters aber erfassen wir den zentralen Aspekt dieser Epoche schlechthin. Ziel des Autors ist es, einen repräsentativen und zugleich informativen und anschaulichen Einblick in die geistig-religiöse Befindlichkeit der (schreibenden) mittelalterlichen Menschen aus geschichtswissenschaftlicher Perspektive zu bieten. Unter dem Titel "Gott und die Welt" ist dabei auf die Bedeutung religiöser Vorstellungen im Mittelalter, vor allem aber auf deren zentralen Ausgangspunkt mittelalterlicher Religiosität verwiesen: den Schöpfer und seine Schöpfung. Im ersten, bereits erschienenen Teilband des Werkes behandelte der Autor das mittelalterliche Gottesbild, das erstmals in dieser Ausführlichkeit aufgearbeitet wurde. Erkenntnisprobleme, Diskussionen um Gottes Wirken als Schöpfer, Lenker und Richter kamen dabei ebenso ausführlich zur Sprache wie Diskurse um das göttliche Wesen, das Trinitätsproblem, Gottesbeweise und bildliche Gottesdarstellungen. Der hier angezeigte zweite Teilband handelt über die materielle und personelle Schöpfung, also über den Kosmos (Natur und Kosmos, Himmel, Paradies, Hölle und Erde) und die Geschöpfe (Engel, Teufel, Menschen) sowie das Heilsgeschehen. Den Abschluß des Werkes wird ein Band über einzelne konkrete Aspekte religiöser Vorstellungen, wie Buße und Sünde, Heilige und Wunder, Tod und Jenseits, bilden.

Anbieter: Dodax
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Gott und die Welt
138,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Vorstellungswelten bilden einen eminent wichtigen Bestandteil historischer Forschung, weil bei kaum einem anderen Gegenstand die Menschen selbst so deutlich in den Mittelpunkt des Interesses treten wie bei menschlichen Vorstellungen, mit denen die Menschen sich selbst und ihre Umwelt wahrnehmen und sie zu erklären und zu begreifen suchen. Das Denken der Menschen ist Grundlage ihres Handelns und bildet daher einen entscheidenden Faktor aller historischen Vorgänge. Mit den religiösen Vorstellungswelten des Mittelalters aber erfassen wir den zentralen Aspekt dieser Epoche schlechthin. Ziel des Autors ist es, einen repräsentativen und zugleich informativen und anschaulichen Einblick in die geistig-religiöse Befindlichkeit der (schreibenden) mittelalterlichen Menschen aus geschichtswissenschaftlicher Perspektive zu bieten. Unter dem Titel 'Gott und die Welt' ist dabei auf die Bedeutung religiöser Vorstellungen im Mittelalter, vor allem aber auf deren zentralen Ausgangspunkt mittelalterlicher Religiosität verwiesen: den Schöpfer und seine Schöpfung. Im ersten, bereits erschienenen Teilband des Werkes behandelte der Autor das mittelalterliche Gottesbild, das erstmals in dieser Ausführlichkeit aufgearbeitet wurde. Erkenntnisprobleme, Diskussionen um Gottes Wirken als Schöpfer, Lenker und Richter kamen dabei ebenso ausführlich zur Sprache wie Diskurse um das göttliche Wesen, das Trinitätsproblem, Gottesbeweise und bildliche Gottesdarstellungen. Der hier angezeigte zweite Teilband handelt über die materielle und personelle Schöpfung, also über den Kosmos (Natur und Kosmos, Himmel, Paradies, Hölle und Erde) und die Geschöpfe (Engel, Teufel, Menschen) sowie das Heilsgeschehen. Den Abschluss des Werkes wird ein Band über einzelne konkrete Aspekte religiöser Vorstellungen, wie Busse und Sünde, Heilige und Wunder, Tod und Jenseits, bilden.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Gott und die Welt
119,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Vorstellungswelten bilden einen eminent wichtigen Bestandteil historischer Forschung, weil bei kaum einem anderen Gegenstand die Menschen selbst so deutlich in den Mittelpunkt des Interesses treten wie bei menschlichen Vorstellungen, mit denen die Menschen sich selbst und ihre Umwelt wahrnehmen und sie zu erklären und zu begreifen suchen. Das Denken der Menschen ist Grundlage ihres Handelns und bildet daher einen entscheidenden Faktor aller historischen Vorgänge. Mit den religiösen Vorstellungswelten des Mittelalters aber erfassen wir den zentralen Aspekt dieser Epoche schlechthin. Ziel des Autors ist es, einen repräsentativen und zugleich informativen und anschaulichen Einblick in die geistig-religiöse Befindlichkeit der (schreibenden) mittelalterlichen Menschen aus geschichtswissenschaftlicher Perspektive zu bieten. Unter dem Titel 'Gott und die Welt' ist dabei auf die Bedeutung religiöser Vorstellungen im Mittelalter, vor allem aber auf deren zentralen Ausgangspunkt mittelalterlicher Religiosität verwiesen: den Schöpfer und seine Schöpfung. Im ersten, bereits erschienenen Teilband des Werkes behandelte der Autor das mittelalterliche Gottesbild, das erstmals in dieser Ausführlichkeit aufgearbeitet wurde. Erkenntnisprobleme, Diskussionen um Gottes Wirken als Schöpfer, Lenker und Richter kamen dabei ebenso ausführlich zur Sprache wie Diskurse um das göttliche Wesen, das Trinitätsproblem, Gottesbeweise und bildliche Gottesdarstellungen. Der hier angezeigte zweite Teilband handelt über die materielle und personelle Schöpfung, also über den Kosmos (Natur und Kosmos, Himmel, Paradies, Hölle und Erde) und die Geschöpfe (Engel, Teufel, Menschen) sowie das Heilsgeschehen. Den Abschluß des Werkes wird ein Band über einzelne konkrete Aspekte religiöser Vorstellungen, wie Buße und Sünde, Heilige und Wunder, Tod und Jenseits, bilden.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot