Angebote zu "Episode" (282 Treffer)

H&s Adventskalender Engel Filterbeutel
5,39 € *
zzgl. 3,95 € Versand
(12,16 € / 100 g)

Anwendungsgebiet von H&s Adventskalender Engel Filterbeutel (Packungsgröße: 1X44.3 g)H&s Adventskalender Engel Filterbeutel (Packungsgröße: 1X44.3 g) mit dem Motiv des Engel als Adventskalender erhalten Sie eine Teeauswahl mit 24 verschiedenen aromatischen Filterbeutel.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / ZutatenZutaten von H&s Adventskalender Engel Filterbeutel (Packungsgröße: 1X44.3 g):1 H&S Wintertee Feige-Zimt 2,0 g Früchte- Gewürzteemit natürlichem Aroma. Rote Hibiskusblüten, Äpfel,Hagebutten, natürliches Aroma (Feige), Brombeerblätter,Orangenschalen, Zimt, Steviablätter, Zichorienwurzel geröstet,Gewürznelken, Holunderbeeren, Kardamom, Feigensaftgranulat.2 H&S Vitaltee Heißer Sanddorn 2,0 g Früchte- Kräuterteemit natürlichem Aroma. Äpfel, natürliches Sanddornaroma,Hagebuttenschalen, Säuerungsmittel: Citronensäure, rote Hibiskusblüten,Sanddornbeeren (3%), Holunderbeeren, Echinacea,Acerola, Brombeerblätter, Ingwer, Grüntee-Extrakt.3 H&S Wohlfühltee Salbei-Honig mit Zitrone 2,0 g Kräuterteemit natürlichem Aroma. Weiße Hibiskusblüten, Brombeerblätter,Süßholz, Zitronengras, Zitronenverbena, natürlichesZitronenaroma, Salbeiblätter (8%), Äpfel, Hagebutten, Zitronenschalen,Honiggranulat (0,5%), Lavendelblüten.4 H&S Wohlfühltee Abwehrkraft 1,8 g Früchte- Kräuterteemit natürlichem Aroma. Karkadé-Blüten, Brombeerblätter, Äpfel,Hagebutten, Zimt, Pfefferminze, Orangenschalen, Holunderblüten,natürliches Aroma (Feige, Acai), Feige (1%), Echinacea, Acai.5 H&S Aromatherapie Minze-Mandarine 1,0 g Bio Kräutertee.Pfefferminze*, Zitronengras*, Mandarinenöl*, Zimt*, Zitronenöl*,Orangenblüten*, Grüntee*, Zitronengrasöl*.6 H&S Vitaltee Heißer Holunder 2,0 g Früchte- Kräuterteemit natürlichem Aroma. Äpfel, rote Hibiskusblüten, natürlichesHolunderaroma, Holunderbeeren (4%), Hagebutten, Echinacea,Holunderbeerenextrakt (1%), Holunderblüten (1%), Acerola,Brombeerblätter, Heidelbeeren, Ingwer.7 H&S Superfood-Tee Ingwer plus Curcuma 1,25 g Kräuter-Gewürztee. Ingwer, Curcuma.8 H&S Bio Bachblütentee Harmonie 1,5 g Bio Kräuterteemit natürlichem Aroma. Kamille*, Orangenblätter*, Krauseminze*,natürliches Aroma (Vanille-Himbeere), Brombeerblätter*,Lavendelblüten*, Süßholzwurzel*, Bachblüten-Essenzen, Melisse*,Passionsblumenkraut*.9 H&S Wohlfühltee Misteltee-Zitronengras 2,0 g Misteltee-Mischung. Mistelkraut, Zitronengras.10 H&S Superfood-Tee Traube plus Echinacea 2,5 g Früchte-Kräutertee- Mischung aromatisiert. Rote Fruchtkelche vonHibiskusblüten, Äpfel, Brombeerblätter süß, Orangenschalen,Hagebutten, Aroma, Holunderbeeren, rote Trauben (2%), Echinacea(Sonnenhut) (2%), Rotweinblätter (1%), Traubenkernextrakt,Ingwer, Grüntee-Extrakt.11 H&S Wohlfühltee Granatapfel 2,0 g Früchtetee mit natürlichemAroma. Fruchtkelche von Hibiskusblüten, Apfelfruchtteileund Apfelschalen, Süßholz, Brombeerblätter, Orangenschalen,Granatapfel (3%), Zimt, Ingwer, natürliches Aroma (Granatapfel,Vanille), Nelken.12 H&S Wintertee Zimt-Granatapfel 2,0 g Früchtetee mitnatürlichem Aroma. Karkadé-Blüten, Äpfel, Lemongras, Zimt,Minze, süße Brombeerblätter, Hagebutte, Säuerungsmittel: Citronensäure,Granatapfel, natürliches Granatapfelaroma, natürlichesVanillearoma, Anis, Feigen.13 H&S Aromatherapie Kamille-Orangenblüte 1,2 g BioKräutertee. Kamille*, Orangenblüte*, Orangenöl*.14 H&S Bio Bachblütentee Ausgeglichenheit 3,0 g BioFrüchtetee mit natürlichem Aroma. Hibiskus*, Zitronengras*,Äpfel*, Orangenschalen*, Rooibos*, Süßholzwurzel*, natürlichesAroma, Zimt*, Zitronenschalen*, Bachblüten-Essenzen, Heidelbeeren*,Orangenblüten*, Ringelblumenblüten*.15 H&S Wohlfühltee Ingwer 2,0 g Kräutertee. Ingwer, Rooibos,Lemongras, Apfelschalen, Zitronenverbena.16 H&S Aromatherapie Lavendel-Kornblume 1,0 g BioKräuter- Schwarztee. Lavendelblüten* (44%), Schwarztee*, Bergamottenöl*,Kornblumenblüten*.17 H&S Wintertee Orange-Sanddorn-Zimt 2,0 g Früchteteemit natürlichem Aroma. Äpfel, Hibiskus, Orangenschalen, süßeBrombeerblätter, Zimt, Hagebutten, Säuerungsmittel: Citronensäure,natürliches Aroma (Orange, Sanddorn), Sanddornbeeren.18 H&S Aromatherapie Rose-Karkadé 1,0 g Bio Früchte-Kräutertee. Karkadé-Blüten*, Rosenblüten*, Vanilleextrakt*.19 H&S Wohlfühltee Entspannung 1,8 g Kräutertee. Melissenblätter,Zitronenverbenenkraut, Lavendelblüten, Zimt, süßeBrombeerblätter, Äpfel, Hopfenzapfen, Orangenblüten, Kornblumenblüten.20 H&S Superfood-Tee Heidelbeer plus Vitamine** 2,5 gFrüchtetee mit natürlichem Aroma, Vitaminen, Zink und Selen.Hibiscus, Hagebutten, Äpfel, Orangenschalen, natürliches Aroma,Heidelbeeren (5%),

Anbieter: ApoDiscounter.de
Stand: 27.05.2019
Zum Angebot
Vitamin A Kapseln
7,29 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Anwendungsgebiet von Vitamin A Kapseln (Packungsgröße: 100 stk)Vitamin A gehört zu den essenziellen Nährstoffen, die wir täglich in ausreichender Menge mit der Nahrung zuführen müssen. Besonders bekannt ist Vitamin A wegen seiner Bedeutung für die Funktion der Augen. Dort trägt es zum normalen Sehen bei. Mit den Kapseln erhalten Sie Vitamin A in Form des hochwertigen, vom Körper gut verwertbaren Retinylpalmitats (auch als Retinolpalmitat bekannt).Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten1 Kapsel enthält: 147mg Sojaöl raffiniert, 2,5 mg Retinolpalmitat (entspricht 750µg Vitamin A).GegenanzeigenBei bekannter Überempfindlichkeit gegen einen der oben genannten Inhaltsstoffe sollte dieses Produkt nicht angewendet werden.DosierungVerzehrungsempfehlung: Täglich eine Kapsel mit etwas Flüssigkeit einnehmen. Das Produkt kühl und trocken lagern.HinweiseDie empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern aufbewahren. Nahrungsergänzungsmittel sollten nicht als Ersatz für eine ausgewogene, abwechslungsreiche Ernährung und gesunde Lebensweise verwendet werden.Vitamin A Kapseln (Packungsgröße: 100 stk) können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: ApoDiscounter.de
Stand: 27.05.2019
Zum Angebot
Pencivir bei Lippenherpes
9,19 € *
zzgl. 3,95 € Versand
(459,50 € / 100 g)

Anwendungsgebiet von Pencivir bei Lippenherpes (Packungsgröße: 2 g)Das Präparat ist ein Arzneimittel, dessen Wirkstoff das Wachstum bestimmter Viren hemmt (Virostatikum).Anwendungsgebiet:Zur lindernden Therapie von Schmerzen und Juckreiz sowie zur Beschleunigung der Krustenbildung beim natürlichen Heilungsverlauf von akuten Episoden leichter Formen wiederholt auftretender Lippenbläschen (rezidivierender Herpes labialis).Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten10 mg PenciclovirCetomacrogol 1000 Hilfstoff (+)Cetylstearylalkohol Hilfstoff (+)Paraffin, dickflüssig Hilfstoff (+)Propylenglycol Hilfstoff (+)Vaselin, weiß Hilfstoff (+)Wasser, gereinigt Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Arzneimittel darf nicht angewendet werden,wenn bei Ihnen bereits früher nach der Anwendung von Aciclovir-haltigen Cremes eine Kontaktallergie aufgetreten ist oder Sie bekanntermaßen auf Famciclovir oder einen der Inhaltsstoffe allergisch reagieren.auf Schleimhäuten (z. B. im Mund oder Genitalbereich). Sie sollten speziell darauf achten, eine Anwendung im Auge oder in der Nähe des Auges zu vermeiden.bei immunsupprimierten Patienten, also bei Patienten, deren körpereigene Immunabwehr unterdrückt wird.DosierungWenden Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist dies die übliche Dosis:Bitte wenden Sie das Präparat möglichst unmittelbar nach dem Auftreten der ersten Krankheitserscheinungen (z. B. Brennen, Juckreiz) an. Sollten sich jedoch bereits Bläschen gebildet haben, können Sie dennoch mit der Anwendung des Arzneimittels beginnen, da auch eine spätere Anwendung den Heilungsprozess beschleunigt und die Schmerzdauer verkürzt.Sie sollten das Präparat während des Wachseins in 2-stündigen Abständen (mindestens 6 mal täglich) dünn auf die infizierten Hautstellen auftragen. Sie sollten die Creme nach dem Essen anwenden. Falls Sie die Creme bereits eine Stunde nach Anwendung versehentlich abgerieben haben, sollten Sie eine zusätzliche Anwendung durchführen. Behandlungsdauer:Sie sollten die Behandlung mit dem Präparat über insgesamt 4 Tage (entsprechend 96 Stunden) fortführen. Halten Sie bitte diese Zeit auch dann ein, wenn Sie sich bereits früher besser fühlen. Bitte brechen Sie die Behandlung auch dann nicht ab, wenn nicht sofort eine wesentliche Besserung eingetreten ist. Wenn es während der Behandlung mit dem Arzneimittel zu einer Verschlechterung der Hauterscheinung kommt, brechen Sie die Behandlung bitte ab und suchen Sie Ihren Arzt auf.Ebenso sollten Sie mit Ihrem Arzt sprechen, wenn Ihr Lippenherpes nach der Behandlung mit dem Präparat nicht richtig verheilt. Wenn Sie eine größere Menge aufgetragen haben als Sie solltennehmen Sie die überschüssige Creme mit einem Tuch wieder von der Haut. Sollten Sie eine große Menge des Arzneimittels auf einmal auf die Haut aufgebracht haben, so sind außer leichten Hautirritationen keine schädigenden Wirkungen zu erwarten.Wenn das Präparat einmal versehentlich verschluckt wurde, sind außer Irritationen im Bereich der Mundschleimhaut ebenfalls keine schädigenden Wirkungen zu erwarten. In beiden Fällen sind keine speziellen Behandlungen notwendig. Sollten Sie dennoch Bedenken haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt oder Ihren Apotheker. Wenn Sie ein oder zwei Mal vergessen haben,Ihr Arzneimittel zur vorgesehenen Zeit aufzutragen, holen Sie dies nach, sobald es Ihnen möglich ist (längere Pausen können Einfluss auf die Wirkung haben). Die nächsten Anwendungen sollten dann wieder alle 2 Stunden erfolgen.EinnahmeZum Auftragen auf die Haut.Dünn auf die infizierten Hautstellen mit einem sauberen Finger auftragen. Alternativ hierzu können Sie auch ein Wattestäbchen verwenden, das mit einer für die Größe des betroffenen Hautbereiches notwendigen Menge bestrichen wurde. Falls Sie die Creme mit dem Finger auftragen sollten, waschen Sie sich bitte vor und nach dem Auftragen der Creme gründlich die Hände.PatientenhinweiseAnwendung bei Lippenherpes bei KindernBei Patienten unter 12 Jahren liegen noch keine Erfahrungen über die Anwendung von bei Lippenherpes vor. Aus diesem Grund darf bei Lippenherpes bei diesen Patienten nicht angewendet werden. Weitere spezielle Vorsichtsmaßnahmen sind während der Anwendung von Fenistil Pencivir bei Lippenherpes nicht erforderlich. Wenn Sie sich nicht sicher sein sollten, ob Sie an Lippenherpes (Herpes labialis) leiden, fragen Sie Ihren Arzt um Rat.

Anbieter: ApoDiscounter.de
Stand: 27.05.2019
Zum Angebot
Neuroplant Aktiv
17,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Anwendungsgebiet von Neuroplant Aktiv (Packungsgröße: 30 stk)Das Präparat ist ein pflanzliches Arzneimittel bei depressiven Verstimmungen.Das Arzneimittel wird angewendet beileichten vorübergehenden depressiven Störungen (leichte depressive Episoden).Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten600 mg Johanniskraut Trockenextrakt, (3-7:1), Auszugsmittel: Methanol 80% (V/V)Ascorbinsäure Hilfstoff (+)Cellulose, mikrokristallin Hilfstoff (+)Croscarmellose, Natriumsalz Hilfstoff (+)Eisen (III) hydroxid oxid x-Wasser Hilfstoff (+)Hypromellose Hilfstoff (+)Magnesium stearat Hilfstoff (+)Saccharin, Natriumsalz Hilfstoff (+)Silicium dioxid, gefällt Hilfstoff (+)Stearinsäure Hilfstoff (+)Titan dioxid Hilfstoff (+)Vanillin Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Arzneimittel darf nicht eingenommen werdenbei schweren vorübergehenden depressiven StörungenDas Präparat darf nicht zusammen mit folgenden Wirkstoffen angewendet werden:Ciclosporin,Tacrolimus,Indinavir und anderen Protease-Hemmstoffen in der Anti-HIV (´´AIDS´´)-Behandlung,Irinotecan, Imatinib und anderen zellwachstumshemmenden Medikamenten in der Krebsbehandlung,Warfarin,anderen Antidepressiva.Nicht anzuwenden bei Überempfindlichkeit gegen den arzneilich wirksamen Bestandteil oder einen der sonstigen Bestandteile sowie bei bekannter Lichtüberempfindlichkeit der Haut.Was müssen Sie in der Schwangerschaft und Stillzeit beachten?Das Arzneimittel darf wegen nicht ausreichender Untersuchungen in der Schwangerschaft und Stillzeit nicht eingenommen werden. Tierexperimentelle Untersuchungen zeigen mehrdeutige Resultate. Das potentielle Risiko für den Menschen ist unbekannt.Was ist bei Kindern und Heranwachsenden zu berücksichtigen?Zur Anwendung des Präparates liegen keine ausreichenden Untersuchungen vor. Es darf deshalb bei Kindern und Heranwachsenden bis 18 Jahre nicht angewendet werden.DosierungNehmen Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:Erwachsene (ab 18 Jahre):Sie sollten 1-mal täglich morgens 1 Filmtablette einnehmen (entsprechend 600 mg Johanniskraut-Extrakt pro Tag).Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung dieses Arzneimittels zu stark oder zu schwach ist. Wie lange sollten Sie das Arzneimittel einnehmen?Erfahrungsgemäß ist eine Einnahmedauer von 4 - 6 Wochen bis zur deutlichen Besserung der Symptome erforderlich wenn jedoch die Krankheitssymptome länger als 4 Wochen bestehen bleiben oder sich trotz vorschriftsmäßiger Dosierung verstärken, sollte erneut ein Arzt aufgesucht werden. Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie sollten:Überdosierungserscheinungen durch Präparate, die Johanniskrautextrakt enthalten, sind bisher nicht bekannt geworden. Möglicherweise treten die unten aufgeführten Nebenwirkungen verstärkt auf in diesem Fall benachrichtigen Sie bitte Ihren Arzt. Dieser kann über gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen entscheiden.Nach der Einnahme von bis zu 4,5 g Trockenextrakt pro Tag über einen Zeitraum von 2 Wochen sowie zusätzlich 15 g unmittelbar vor der Verlegung in ein Krankenhaus wurde über das Auftreten von Krampfanfällen und Verwirrtheitszuständen berichtet.Nach Einnahme massiver Überdosen sollte die Haut wegen möglicher erhöhter Lichtempfindlichkeit vor Sonnenlicht und UV-Bestrahlung für die Dauer einer Woche geschützt werden (Aufenthalt im Freien einschränken, Sonnenschutz durch bedeckende Kleidung und Verwendung von Sonnenschutzmitteln mit hohem Lichtschutzfaktor, sog. ?Sonnenblockern´´). Vorsichtshalber sollte der Arzt informiert werden. Wenn Sie die Einnahme vergessen haben:Nehmen Sie beim nächsten Mal nicht etwa die doppelte Menge ein, sondern fahren Sie mit der Einnahme, wie von Ihrem Arzt verordnet oder wie hier beschrieben, fort.EinnahmeZum Einnehmen.Nehmen Sie die Filmtabletten bitte unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit ein (vorzugsweise ein Glas Trinkwasser). Filmtabletten nicht im Liegen einnehmen. Die Einnahme kann unabhängig von den Mahlzeiten erfolgen.PatientenhinweiseBesondere Vorsicht bei der Einnahme des Arzneimittels ist erforderlichWann dürfen Sie das Präparat erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt anwenden?Bei gleichzeitiger Anwendung des Arzneimittels kann die Wirksamkeit von blutgerinnungshemmenden Mitteln vom Cumarin-Typ wie Phenprocoumon, Digoxin und Theophyllin abgeschwächt sein. Deshalb kann es notwendig sein,

Anbieter: ApoDiscounter.de
Stand: 27.05.2019
Zum Angebot
Neuroplant Aktiv
27,69 € *
ggf. zzgl. Versand

Anwendungsgebiet von Neuroplant Aktiv (Packungsgröße: 60 stk)Das Präparat ist ein pflanzliches Arzneimittel bei depressiven Verstimmungen.Das Arzneimittel wird angewendet beileichten vorübergehenden depressiven Störungen (leichte depressive Episoden).Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten600 mg Johanniskraut Trockenextrakt, (3-7:1), Auszugsmittel: Methanol 80% (V/V)Ascorbinsäure Hilfstoff (+)Cellulose, mikrokristallin Hilfstoff (+)Croscarmellose, Natriumsalz Hilfstoff (+)Eisen (III) hydroxid oxid x-Wasser Hilfstoff (+)Hypromellose Hilfstoff (+)Magnesium stearat (Ph. Eur.) [pflanzlich] Hilfstoff (+)Saccharin, Natriumsalz Hilfstoff (+)Silicium dioxid, gefällt Hilfstoff (+)Stearinsäure Hilfstoff (+)Titan dioxid Hilfstoff (+)Vanillin Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Arzneimittel darf nicht eingenommen werdenbei schweren vorübergehenden depressiven StörungenDas Präparat darf nicht zusammen mit folgenden Wirkstoffen angewendet werden:Ciclosporin,Tacrolimus,Indinavir und anderen Protease-Hemmstoffen in der Anti-HIV (´´AIDS´´)-Behandlung,Irinotecan, Imatinib und anderen zellwachstumshemmenden Medikamenten in der Krebsbehandlung,Warfarin,anderen Antidepressiva.Nicht anzuwenden bei Überempfindlichkeit gegen den arzneilich wirksamen Bestandteil oder einen der sonstigen Bestandteile sowie bei bekannter Lichtüberempfindlichkeit der Haut.Was müssen Sie in der Schwangerschaft und Stillzeit beachten?Das Arzneimittel darf wegen nicht ausreichender Untersuchungen in der Schwangerschaft und Stillzeit nicht eingenommen werden. Tierexperimentelle Untersuchungen zeigen mehrdeutige Resultate. Das potentielle Risiko für den Menschen ist unbekannt.Was ist bei Kindern und Heranwachsenden zu berücksichtigen?Zur Anwendung des Präparates liegen keine ausreichenden Untersuchungen vor. Es darf deshalb bei Kindern und Heranwachsenden bis 18 Jahre nicht angewendet werden.DosierungNehmen Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:Erwachsene (ab 18 Jahre):Sie sollten 1-mal täglich morgens 1 Filmtablette einnehmen (entsprechend 600 mg Johanniskraut-Extrakt pro Tag).Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung dieses Arzneimittels zu stark oder zu schwach ist. Wie lange sollten Sie das Arzneimittel einnehmen?Erfahrungsgemäß ist eine Einnahmedauer von 4 - 6 Wochen bis zur deutlichen Besserung der Symptome erforderlich wenn jedoch die Krankheitssymptome länger als 4 Wochen bestehen bleiben oder sich trotz vorschriftsmäßiger Dosierung verstärken, sollte erneut ein Arzt aufgesucht werden. Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie sollten:Überdosierungserscheinungen durch Präparate, die Johanniskrautextrakt enthalten, sind bisher nicht bekannt geworden. Möglicherweise treten die unten aufgeführten Nebenwirkungen verstärkt auf in diesem Fall benachrichtigen Sie bitte Ihren Arzt. Dieser kann über gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen entscheiden.Nach der Einnahme von bis zu 4,5 g Trockenextrakt pro Tag über einen Zeitraum von 2 Wochen sowie zusätzlich 15 g unmittelbar vor der Verlegung in ein Krankenhaus wurde über das Auftreten von Krampfanfällen und Verwirrtheitszuständen berichtet.Nach Einnahme massiver Überdosen sollte die Haut wegen möglicher erhöhter Lichtempfindlichkeit vor Sonnenlicht und UV-Bestrahlung für die Dauer einer Woche geschützt werden (Aufenthalt im Freien einschränken, Sonnenschutz durch bedeckende Kleidung und Verwendung von Sonnenschutzmitteln mit hohem Lichtschutzfaktor, sog. ?Sonnenblockern´´). Vorsichtshalber sollte der Arzt informiert werden. Wenn Sie die Einnahme vergessen haben:Nehmen Sie beim nächsten Mal nicht etwa die doppelte Menge ein, sondern fahren Sie mit der Einnahme, wie von Ihrem Arzt verordnet oder wie hier beschrieben, fort.EinnahmeZum Einnehmen.Nehmen Sie die Filmtabletten bitte unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit ein (vorzugsweise ein Glas Trinkwasser). Filmtabletten nicht im Liegen einnehmen. Die Einnahme kann unabhängig von den Mahlzeiten erfolgen.PatientenhinweiseBesondere Vorsicht bei der Einnahme des Arzneimittels ist erforderlichWann dürfen Sie das Präparat erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt anwenden?Bei gleichzeitiger Anwendung des Arzneimittels kann die Wirksamkeit von blutgerinnungshemmenden Mitteln vom Cumarin-Typ wie Phenprocoumon, Digoxin und Theophyllin abgeschwächt sein. Deshalb

Anbieter: ApoDiscounter.de
Stand: 27.05.2019
Zum Angebot
Johanniskraut dura 425mg
19,89 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Anwendungsgebiet von Johanniskraut dura 425mg (Packungsgröße: 100 stk)Das Präparat ist ein pflanzliches Arzneimittel bei depressiven Verstimmungen.Es wird angewendet bei:Leichten vorübergehenden depressiven Störungen (leichte depressive Episoden)Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten425 mg Johanniskraut Trockenextrakt, (3,5-6:1), Auszugsmittel: Ethanol 60% (m/m)Calcium hydrogenphosphat 2-Wasser Hilfstoff (+)Cellulose Pulver Hilfstoff (+)Chlorophyllin Kupfer Komplex Hilfstoff (+)Eisen (III) hydroxid oxid x-Wasser Hilfstoff (+)Eisen (III) oxid Hilfstoff (+)Gelatine Hilfstoff (+)Lactose 1-Wasser Hilfstoff (+)Magnesium stearat Hilfstoff (+)Natrium dodecylsulfat Hilfstoff (+)Silicium dioxid, hochdispers Hilfstoff (+)Talkum Hilfstoff (+)Titan dioxid Hilfstoff (+)Wasser, gereinigt Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Arzneimittel darf nicht eingenommen werden, wenn Sie allergisch gegen Johanniskraut oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.bei bekannter Lichtüberempfindlichkeit der Haut.bei schweren vorübergehenden depressiven Störungen.Das Arzneimittel darf nicht zusammen mit folgenden Wirkstoffen eingenommen werden: Arzneimittel zur Unterdrückung von Abstoßungsreaktionen gegenüber Transplantaten CiclosporinTacrolimus zur innerlichen AnwendungSirolimusArzneimittel zur Behandlung von HIV-Infektionen oder AIDSProteinase-Hemmer wie IndinavirNon-Nucleosid-Reverse-Transcriptase-Hemmer wie NevirapinZytostatika wieImatinibIrinotecan mit Ausnahme von monoklonalen AntikörpernArzneimittel zur Hemmung der BlutgerinnungPhenprocoumonWarfarinHormonelle EmpfängnisverhütungsmittelDosierungNehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in der Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die empfohlene Dosis Erwachsene und Heranwachsende über 12 Jahre: 2 mal täglich 1 Hartkapsel Dauer der AnwendungDie Dauer der Anwendung ist prinzipiell nicht begrenzt wenn jedoch die Krankheitssymptome länger als 4 Wochen bestehen bleiben, oder sich trotz vorschriftsmäßiger Dosierung verstärken, sollte ein Arzt aufgesucht werden. Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie sollten Über akute Vergiftungen durch Johanniskraut-Präparate beim Menschen ist bisher nicht berichtet worden. Bei Einnahme erheblicher Überdosen sollte die Haut wegen möglicher erhöhter Lichtempfindlichkeit für die Dauer von 1-2 Wochen vor Sonnenlicht und UV-Bestrahlung geschützt werden (Aufenthalt im Freien einschränken, Sonnenschutz durch bedeckende Kleidung und Verwendung von Sonnenschutzmitteln mit hohem Lichtschutzfaktor, sog. ?Sonnenblockern´´). Die beschriebenen Nebenwirkungen können verstärkt auftreten. Wenn Sie die Einnahme vergessen haben Holen Sie die Einnahme sobald als möglich nach. Nehmen Sie jedoch nicht mehr als die empfohlene Tagesdosis ein. Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.EinnahmeNehmen Sie die Hartkapseln unzerkaut mit reichlich Flüssigkeit ein. Die Einnahme sollte möglichst regelmäßig zu den gleichen Zeiten erfolgen, z. B. eine Hartkapsel morgens, und die zweite Hartkapsel abends.PatientenhinweiseWarnhinweise und VorsichtsmaßnahmenBitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie das Präparat einnehmen.Besondere Vorsicht bei der Einnahme ist erforderlichArzneimittel, die wie dieses Bestandteile aus Johanniskraut (Hypericum) enthalten, können mit anderen Arzneistoffen in Wechselwirkung treten:Wirkstoffe aus Johanniskraut können die Ausscheidung anderer Arzneistoffe beschleunigen und dadurch die Wirksamkeit dieser anderen Stoffe herabsetzen. Wirkstoffe aus Johanniskraut können aber auch die Konzentration eines sog. ?Botenstoffes´´ (des Serotonins) im Gehirn heraufsetzen, so dass dieser Stoff u.U. gefährliche Wirkungen entfalten kann, insbesondere bei Kombination mit anderen gegen Depression wirken-den Medikamenten.Sie sollten, falls Sie bereits dieses Präparat anwenden, hierüber Ihren Arzt informieren, wenn er Ihnen ein weiteres Medikament verordnet, oder wenn Sie selbst ein in der Apotheke erhältliches verschreibungsfreies anderes Arzneimittel zusätzlich einnehmen wollen. In diesen Fällen ist zu erwägen, die Behandlung mit diesem Präparat zu beenden.Sofern eine gleichzeitige Anwendung mit anderen Arzneimitteln für erforderlich gehalten wird, muss Ihr Arzt die möglichen

Anbieter: ApoDiscounter.de
Stand: 27.05.2019
Zum Angebot
Neuroplant Aktiv
43,29 € *
ggf. zzgl. Versand

Anwendungsgebiet von Neuroplant Aktiv (Packungsgröße: 100 stk)Das Präparat ist ein pflanzliches Arzneimittel bei depressiven Verstimmungen.Das Arzneimittel wird angewendet beileichten vorübergehenden depressiven Störungen (leichte depressive Episoden).Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten600 mg Johanniskraut Trockenextrakt, (3-7:1), Auszugsmittel: Methanol 80% (V/V)Ascorbinsäure Hilfstoff (+)Cellulose, mikrokristallin Hilfstoff (+)Croscarmellose, Natriumsalz Hilfstoff (+)Eisen (III) hydroxid oxid x-Wasser Hilfstoff (+)Hypromellose Hilfstoff (+)Magnesium stearat Hilfstoff (+)Saccharin, Natriumsalz Hilfstoff (+)Silicium dioxid, gefällt Hilfstoff (+)Stearinsäure Hilfstoff (+)Titan dioxid Hilfstoff (+)Vanillin Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Arzneimittel darf nicht eingenommen werdenbei schweren vorübergehenden depressiven StörungenDas Präparat darf nicht zusammen mit folgenden Wirkstoffen angewendet werden:Ciclosporin,Tacrolimus,Indinavir und anderen Protease-Hemmstoffen in der Anti-HIV (´´AIDS´´)-Behandlung,Irinotecan, Imatinib und anderen zellwachstumshemmenden Medikamenten in der Krebsbehandlung,Warfarin,anderen Antidepressiva.Nicht anzuwenden bei Überempfindlichkeit gegen den arzneilich wirksamen Bestandteil oder einen der sonstigen Bestandteile sowie bei bekannter Lichtüberempfindlichkeit der Haut.Was müssen Sie in der Schwangerschaft und Stillzeit beachten?Das Arzneimittel darf wegen nicht ausreichender Untersuchungen in der Schwangerschaft und Stillzeit nicht eingenommen werden. Tierexperimentelle Untersuchungen zeigen mehrdeutige Resultate. Das potentielle Risiko für den Menschen ist unbekannt.Was ist bei Kindern und Heranwachsenden zu berücksichtigen?Zur Anwendung des Präparates liegen keine ausreichenden Untersuchungen vor. Es darf deshalb bei Kindern und Heranwachsenden bis 18 Jahre nicht angewendet werden.DosierungNehmen Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:Erwachsene (ab 18 Jahre):Sie sollten 1-mal täglich morgens 1 Filmtablette einnehmen (entsprechend 600 mg Johanniskraut-Extrakt pro Tag).Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung dieses Arzneimittels zu stark oder zu schwach ist. Wie lange sollten Sie das Arzneimittel einnehmen?Erfahrungsgemäß ist eine Einnahmedauer von 4 - 6 Wochen bis zur deutlichen Besserung der Symptome erforderlich wenn jedoch die Krankheitssymptome länger als 4 Wochen bestehen bleiben oder sich trotz vorschriftsmäßiger Dosierung verstärken, sollte erneut ein Arzt aufgesucht werden. Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie sollten:Überdosierungserscheinungen durch Präparate, die Johanniskrautextrakt enthalten, sind bisher nicht bekannt geworden. Möglicherweise treten die unten aufgeführten Nebenwirkungen verstärkt auf in diesem Fall benachrichtigen Sie bitte Ihren Arzt. Dieser kann über gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen entscheiden.Nach der Einnahme von bis zu 4,5 g Trockenextrakt pro Tag über einen Zeitraum von 2 Wochen sowie zusätzlich 15 g unmittelbar vor der Verlegung in ein Krankenhaus wurde über das Auftreten von Krampfanfällen und Verwirrtheitszuständen berichtet.Nach Einnahme massiver Überdosen sollte die Haut wegen möglicher erhöhter Lichtempfindlichkeit vor Sonnenlicht und UV-Bestrahlung für die Dauer einer Woche geschützt werden (Aufenthalt im Freien einschränken, Sonnenschutz durch bedeckende Kleidung und Verwendung von Sonnenschutzmitteln mit hohem Lichtschutzfaktor, sog. ?Sonnenblockern´´). Vorsichtshalber sollte der Arzt informiert werden. Wenn Sie die Einnahme vergessen haben:Nehmen Sie beim nächsten Mal nicht etwa die doppelte Menge ein, sondern fahren Sie mit der Einnahme, wie von Ihrem Arzt verordnet oder wie hier beschrieben, fort.EinnahmeZum Einnehmen.Nehmen Sie die Filmtabletten bitte unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit ein (vorzugsweise ein Glas Trinkwasser). Filmtabletten nicht im Liegen einnehmen. Die Einnahme kann unabhängig von den Mahlzeiten erfolgen.PatientenhinweiseBesondere Vorsicht bei der Einnahme des Arzneimittels ist erforderlichWann dürfen Sie das Präparat erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt anwenden?Bei gleichzeitiger Anwendung des Arzneimittels kann die Wirksamkeit von blutgerinnungshemmenden Mitteln vom Cumarin-Typ wie Phenprocoumon, Digoxin und Theophyllin abgeschwächt sein. Deshalb kann es notwendig sein,

Anbieter: ApoDiscounter.de
Stand: 27.05.2019
Zum Angebot
Johanniskraut dura 425mg
15,90 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Anwendungsgebiet von Johanniskraut dura 425mg (Packungsgröße: 60 stk)Das Präparat ist ein pflanzliches Arzneimittel bei depressiven Verstimmungen.Es wird angewendet bei:Leichten vorübergehenden depressiven Störungen (leichte depressive Episoden)Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten425 mg Johanniskraut Trockenextrakt, (3,5-6:1), Auszugsmittel: Ethanol 60% (m/m)Calcium hydrogenphosphat 2-Wasser Hilfstoff (+)Cellulose Pulver Hilfstoff (+)Chlorophyllin Kupfer Komplex Hilfstoff (+)Eisen (III) hydroxid oxid x-Wasser Hilfstoff (+)Eisen (III) oxid Hilfstoff (+)Gelatine Hilfstoff (+)Lactose 1-Wasser Hilfstoff (+)Magnesium stearat Hilfstoff (+)Natrium dodecylsulfat Hilfstoff (+)Silicium dioxid, hochdispers Hilfstoff (+)Talkum Hilfstoff (+)Titan dioxid Hilfstoff (+)Wasser, gereinigt Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Arzneimittel darf nicht eingenommen werden, wenn Sie allergisch gegen Johanniskraut oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.bei bekannter Lichtüberempfindlichkeit der Haut.bei schweren vorübergehenden depressiven Störungen.Das Arzneimittel darf nicht zusammen mit folgenden Wirkstoffen eingenommen werden: Arzneimittel zur Unterdrückung von Abstoßungsreaktionen gegenüber Transplantaten CiclosporinTacrolimus zur innerlichen AnwendungSirolimusArzneimittel zur Behandlung von HIV-Infektionen oder AIDSProteinase-Hemmer wie IndinavirNon-Nucleosid-Reverse-Transcriptase-Hemmer wie NevirapinZytostatika wieImatinibIrinotecan mit Ausnahme von monoklonalen AntikörpernArzneimittel zur Hemmung der BlutgerinnungPhenprocoumonWarfarinHormonelle EmpfängnisverhütungsmittelDosierungNehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in der Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die empfohlene Dosis Erwachsene und Heranwachsende über 12 Jahre: 2 mal täglich 1 Hartkapsel Dauer der AnwendungDie Dauer der Anwendung ist prinzipiell nicht begrenzt wenn jedoch die Krankheitssymptome länger als 4 Wochen bestehen bleiben, oder sich trotz vorschriftsmäßiger Dosierung verstärken, sollte ein Arzt aufgesucht werden. Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie sollten Über akute Vergiftungen durch Johanniskraut-Präparate beim Menschen ist bisher nicht berichtet worden. Bei Einnahme erheblicher Überdosen sollte die Haut wegen möglicher erhöhter Lichtempfindlichkeit für die Dauer von 1-2 Wochen vor Sonnenlicht und UV-Bestrahlung geschützt werden (Aufenthalt im Freien einschränken, Sonnenschutz durch bedeckende Kleidung und Verwendung von Sonnenschutzmitteln mit hohem Lichtschutzfaktor, sog. ?Sonnenblockern´´). Die beschriebenen Nebenwirkungen können verstärkt auftreten. Wenn Sie die Einnahme vergessen haben Holen Sie die Einnahme sobald als möglich nach. Nehmen Sie jedoch nicht mehr als die empfohlene Tagesdosis ein. Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.EinnahmeNehmen Sie die Hartkapseln unzerkaut mit reichlich Flüssigkeit ein. Die Einnahme sollte möglichst regelmäßig zu den gleichen Zeiten erfolgen, z. B. eine Hartkapsel morgens, und die zweite Hartkapsel abends.PatientenhinweiseWarnhinweise und VorsichtsmaßnahmenBitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie das Präparat einnehmen.Besondere Vorsicht bei der Einnahme ist erforderlichArzneimittel, die wie dieses Bestandteile aus Johanniskraut (Hypericum) enthalten, können mit anderen Arzneistoffen in Wechselwirkung treten:Wirkstoffe aus Johanniskraut können die Ausscheidung anderer Arzneistoffe beschleunigen und dadurch die Wirksamkeit dieser anderen Stoffe herabsetzen. Wirkstoffe aus Johanniskraut können aber auch die Konzentration eines sog. ?Botenstoffes´´ (des Serotonins) im Gehirn heraufsetzen, so dass dieser Stoff u.U. gefährliche Wirkungen entfalten kann, insbesondere bei Kombination mit anderen gegen Depression wirken-den Medikamenten.Sie sollten, falls Sie bereits dieses Präparat anwenden, hierüber Ihren Arzt informieren, wenn er Ihnen ein weiteres Medikament verordnet, oder wenn Sie selbst ein in der Apotheke erhältliches verschreibungsfreies anderes Arzneimittel zusätzlich einnehmen wollen. In diesen Fällen ist zu erwägen, die Behandlung mit diesem Präparat zu beenden.Sofern eine gleichzeitige Anwendung mit anderen Arzneimitteln für erforderlich gehalten wird, muss Ihr Arzt die möglichen

Anbieter: ApoDiscounter.de
Stand: 27.05.2019
Zum Angebot
Neuroplant 300mg Novo
27,79 € *
ggf. zzgl. Versand

Anwendungsgebiet von Neuroplant 300mg Novo (Packungsgröße: 100 stk)Das Präparat ist ein pflanzliches Arzneimittel bei depressiven Verstimmungen.Es wird angewendet bei leichten vorübergehenden depressiven Störungen (leichte depressive Episoden).Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten300 mg Johanniskraut Trockenextrakt, (3-7:1), Auszugsmittel: Methanol 80% (V/V)Ascorbinsäure Hilfstoff (+)Cellulose, mikrokristallin Hilfstoff (+)Croscarmellose, Natriumsalz Hilfstoff (+)Eisen (III) hydroxid oxid x-Wasser Hilfstoff (+)Hypromellose Hilfstoff (+)Lactose 1-Wasser Hilfstoff (+)Macrogol 4000 Hilfstoff (+)Magnesium stearat Hilfstoff (+)Maisstärke, vorverkleistert Hilfstoff (+)Methylcellulose Hilfstoff (+)Saccharin, Natriumsalz Hilfstoff (+)Silicium dioxid, gefällt Hilfstoff (+)Simeticon Hilfstoff (+)Talkum Hilfstoff (+)Titan dioxid Hilfstoff (+)Vanillin Hilfstoff (+)Sorbinsäure Hilfstoff (+)0.004 BE Kohlenhydrate Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Arzneimittel darf nicht eingenommen werdenbei schweren vorübergehenden depressiven StörungenDas Arzneimittel darf nicht zusammen mit folgenden Wirkstoffen angewendet werden:Ciclosporin,Tacrolimus,Indinavir und anderen Protease-Hemmstoffen in der Anti-HIV (?AIDS´´)-Behandlung,Irinotecan, Imatinib und anderen zellwachstumshemmenden Medikamenten in der Krebsbehandlung,Warfarin,anderen Antidepressiva.Nicht anzuwenden bei Überempfindlichkeit gegen den arzneilich wirksamen Bestandteil oder einen der sonstigen Bestandteile sowie bei bekannter Lichtüberempfindlichkeit der Haut.DosierungNehmen Sie dsa Arzneimittel immer genau nach der Anweisung in ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:Erwachsene (ab 18 Jahren): Sie sollten 3-mal täglich 1 Filmtablette einnehmen (entsprechend 900 mg Johanniskraut-Extrakt pro Tag).Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkungdieses Arzneimittels zu stark oder zu schwach ist. Wie lange sollten Sie das Präparat einnehmen?Erfahrungsgemäß ist eine Einnahmedauer von 4 - 6 Wochen bis zur deutlichen Besserung der Symptome erforderlich wenn jedoch die Krankheitssymptome länger als 4 Wochen bestehen bleiben oder sich trotz vorschriftsmäßiger Dosierung verstärken, sollte erneut ein Arzt aufgesucht werden. Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie sollten:Überdosierungserscheinungen durch Präparate, die Johanniskrautextrakt enthalten, sind bisher nicht bekannt geworden. Möglicherweise treten die unten aufgeführten Nebenwirkungen verstärkt auf in diesem Fall benachrichtigen Sie bitte Ihren Arzt. Dieser kann über gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen entscheiden.Nach der Einnahme von bis zu 4,5 g Trockenextrakt pro Tag über einen Zeitraum von 2 Wochen sowie zusätzlich 15 g unmittelbar vor der Verlegung in ein Krankenhaus wurde über das Auftreten von Krampfanfällen und Verwirrtheitszuständen berichtet.Nach Einnahme massiver Überdosen sollte die Haut wegen möglicher erhöhter Lichtempfindlichkeit vor Sonnenlicht und UV-Bestrahlung für die Dauer einer Woche geschützt werden (Aufenthalt im Freien einschränken, Sonnenschutz durch bedeckende Kleidung und Verwendung von Sonnenschutzmitteln mit hohem Lichtschutzfaktor, sog. ?Sonnenblockern´´). Vorsichtshalber sollte der Arzt informiert werden. Wenn Sie die Einnahme vergessen haben:Nehmen Sie beim nächsten Mal nicht etwa die doppelte Menge ein, sondern fahren Sie mit der Einnahme, wie von Ihrem Arzt verordnet oder wie beschrieben, fort.EinnahmeZum Einnehmen.Nehmen Sie die Filmtabletten bitte unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit ein (vorzugsweise ein Glas Trinkwasser). Filmtabletten nicht im Liegen einnehmen.Die Einnahme soll morgens, mittags und abends, am besten zu den Mahlzeiten erfolgen.PatientenhinweiseWas ist bei Kindern und Heranwachsenden zu berücksichtigen?Zur Anwendung liegen keine ausreichenden Untersuchungen vor.Es darf deshalb bei Kindern und Heranwachsenden bis 18 Jahre nicht angewendet werden.Besondere Vorsicht bei der Einnahme ist erforderlichWann dürfen Sie das Präparat erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt anwenden?Bei gleichzeitiger Anwendung kann die Wirksamkeit von blutgerinnungshemmenden Mitteln vom Cumarin-Typ wie Phenprocoumon, Digoxin und Theophyllin abgeschwächt sein. Deshalb kann es notwendig sein, dass die Dosierung dieser Arzneimittel angepasst werden muss. Wenn Sie dieses Präparat und gleichzeitig Arzneimittel mit einem dieser

Anbieter: ApoDiscounter.de
Stand: 27.05.2019
Zum Angebot